Aloha ʻOe

Genau in diesem Augenblick muesste man auf Hawaii sein. Schneeweisse Straende, meterhohe Wellen, tropische Cocktails … hach, das waer‘ jetzt was! Die Realitaet sieht wie so oft etwas anders aus: Baustelle vor der Haustuer, Regenschirm im Anschlag; Katzenstreu schippen statt Abhaengen am Sandstrand. Ernuechternd.
Um doch noch etwas Urlaubs-Feeling in die Butze zu bekommen, gibt es heute bei uns einen Kokosmilch-Pudding. Traditionell wird der feste Haupia auf Hawaii in Wuerfel geschnitten. In Anlehnung an den Haupia Pie habe ich allerdings noch einen kleinen Keksboden druntergetueddelt. Schmeisst euch eine Blumenkette um den Hals und tanzt einen Hula in der Kueche, jetzt wird Pudding gekocht!

  • Haupia (allrecipes)
  • 100g Amarettini
  • 35g zerlassene Butter
  • 400ml Kokosmilch
  • 40g Zucker
  • 40g Speisestaerke
  • 1 Prise Salz
  • Kokosraspel

Den Boden einer 18cm Springform leicht einfetten. Die Amarettini in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Nudelholz zu feinen Kruemeln zerdruecken. Mit den Haenden Kekskruemel und Butter verkneten und die Mischung auf dem Boden der Springform festdruecken. Die Springform nun fuer eine halbe Stunde in den Kuehlschrank stellen.
Etwas Kokosmilch mit dem Zucker, der Speisestaerke und dem Salz mit einem Schneebesen glattruehren. Die restliche Kokosmilch in einem Topf erhitzen. Sobald die Milch kocht, den Topf vom Herd ziehen und das Kokos-Zucker-Gemisch unter Ruehren hinzugeben. Die eingedickte Masse nun auf den Keksboden geben, glattstreichen und einige Stunden im Kuehlschrank erkalten lassen. Die  Kokosraspel ohne Fett in einer Pfanne anroesten und ueber den kalten Pudding geben. Den Pudding mit frischem Obst servieren.

Und nun wuensche ich euch „Mele kalikimaka!“ (Fuer „Guten Appetit“ langt mein Ōlelo Hawaiʻi dann doch nicht, aber Weihnachten kommt bestimmt! Obwohl – 2012 koennt’s auch Essig sein mit Santa …)

Advertisements

8 thoughts on “Aloha ʻOe

  1. Nee, wie lecker……!!!
    Ich nehm`ein Stück. Leider mag mein Mann kein Kokos…. aber meine Mädels in der Apotheke schon! Werd mal überlegen DEN zur nächsten Fortbildung mitzunehmen.
    Schönen Sonntag noch!
    Gruß, Katja-Monika

  2. Ohhh… ich liebe Kokos! Das muss ich unbedingt mal ausprobieren!
    Danke für das tolle Rezept (und den schönen Text dazu! Bin tatsächlich ein bisschen in Urlaubsstimmung gekommen…)

    LG
    Carina

  3. Hmmm, sieht lecker aus. Ausser mir isst leider in der Familie keiner Kokos. Ich merk’s mir aber trotzdem mal. Vielleicht kann man den ja mal für eine Feier machen…
    LG, Bianca

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s